Erste Hilfe für Radfahrer

Einweihung der ersten Pumpstation durch Bürgermeisterin Jutta Ebeling
Foto: Gisela Becker

Damit der richtige Druck auf den Reifen kommt, ist Bürgermeisterin Jutta Ebeling bei der Einweihung der ersten öffentlichen Luftpumpen-Station von fachkundigen Beratern umringt. Fünf Bar sollten es beim Radeln in der Stadt schon sein, meinten übereinstimmend Rainer Mai und Wehrhart Otto vom ADFC sowie Thomas Friede vom Radfahr-büro. Die Pumpe steht seit 18. März neben der Verkehrsinsel an der Hauptwache. Weitere sollen noch in der Stadt installiert werden. Außerdem versorgt das Radfahrbüro Gaststätten, Fahrrad-Händler und Betriebe mit einem Pannen-Set, bestehend aus Werkzeug, Flicken und Standpumpe. Ein Schild an der Tür verkündet, dass Radler hier erste Hilfe zur Selbsthilfe finden. So gibt es nun keine Ausrede mehr, bei der Fahrt in Kino, Kneipe oder Firma auf das Rad zu verzichten.

Wehrhart Otto

Inhalt Ausgabe 3 (Mai/Jun) / 2011


© ADFC 2010