Ausgabe 6/2000   Nov. / Dez.


Bild-Dateien für frankfurt aktuell

Die Redaktion von frankfurt aktuell bekommt immer häufiger Bildmaterial, das als Datei vorliegt. Das ist erfreulich, spart es doch das Einscannen der Vorlagen. Aber leider sind einige der gelieferten Dateien in ihrer Qualität nicht ausreichend für ein 54er Raster, in dem frankfurt aktuell gedruckt wird. Denn die beim Betrachten auf dem Bildschirm durchaus ausreichende Bildschärfe lässt unter Umständen nach der Belichtung auf Druckfilm sehr zu wünschen übrig.

Dass dabei für die gewünschte Druckqualität eine größere Datenmenge bewältigt werden muss, ist unvermeidlich. Faustregel: Eine Bilddatei sollte eine Größe von 300 dpi (= dots per inch) haben, bezogen auf das Endformat im Druck. Ein Bild im Format 10 x 7 cm, wie es für frankfurt aktuell wünschenswert wäre, hat dann als RGB bei 300 dpi ca. 2,8 Megabyte, als JPG-Datei in mittlerer Komprimierung sind es noch ca. 400 Kilobyte.

Beim Scannen empfiehlt es sich, eine hohe Auflösung zu wählen (400 oder 600 dpi) und die dann recht große Datei anschließend auf 300 dpi zu verkleinern. Je mehr Bildpunkte der Scanner liest, desto detailgenauer und schärfer ist die gedruckte Bildwiedergabe.

Alle weiteren Einstellungen der Bilder (Umwandlung in Graustufen, Helligkeit, Kontrast) werden im Layout vorgenommen. Hier kann aber nur das überarbeitet werden, was in der gelieferten Datei schon vorhanden ist.

(ps)

zur Hauptseite des ADFC Frankfurtzürück zum Inhaltsverzeichniss der Ausgabe 6/2000zum Seitenanfang

frankfurt aktuell 6/2000 (2000622)   © Copyright 1999 by ADFC Frankfurt am Main e.V.   
Impressum | Kontakt