Neu im Vorstand: Helmut Lingat

Ich bin 55 Jahre alt, zugereister Hesse, lebe allein und habe einen 13jährigen Sohn, der bei seiner Mama in Salzgitter in Niedersachsen lebt.
In den ADFC bin ich 1994 eingetreten und schon 1996 wurde ich zum Tourenleiter befördert. Neben Tagestouren habe ich auch Mehrtagestouren geplant, organisiert und auch geleitet. Die Folge daraus war 1999 die Wahl zum Vorsitzenden des Kreisverbandes Salzgitter.

Im ADFC in Salzgitter ist in den ersten Jahren wenig bis gar nichts im Bereich Radverkehrspolitik und Radverkehrsplanung gelaufen. Kontakte zu Kommunalpolitikern gab es nicht. Der Kreisverband Salzgitter war eine rein touristische ADFC-Gliederung. Mit einigen Mitstreitern im Vorstand haben wir im Bereich Radverkehrspolitik einiges auf den Weg gebracht.

Vor  vier Jahren habe ich mich aus beruflichen Gründen von Salzgitter nach Frankfurt verändert. Gelandet bin ich im Stadtteil Sindlingen. Beschäftigt bin ich bei der T-Systems International in Darmstadt, das ist die Geschäftskundentochter der Deutschen Telekom. Von Haus aus bin ich Elektroingenieur. Vor einigen Jahren habe ich ein Ergänzungsstudium zum Betriebswirt absolviert.

Jetzt bin ich hier in Frankfurt gefragt worden, ob ich denn nicht Interesse und Lust hätte, die Aufgabe des Kassenwartes zu übernehmen. Ich habe mich dazu bereit erklärt und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Ich freue mich, wieder im ADFC mitzuarbeiten und mich im Kreisverband Frankfurt aktiv einzubringen. Klaus Konrad hat mich auch schon dazu bewegt, ihn bei zwei Tagestouren als Tourenleiter zu unterstützen. Jetzt muss ich mich aber noch outen. Ich fahre sehr gerne Fahrrad, zur Arbeit nach Darmstadt fahre ich meistens mit der Bahn, manchmal mit dem Auto.
Ich fahre aber auch Motorrad, nicht so häufig, aber auch sehr gern. So, nun ist es raus. Motorrad fahren und begeisterter Radfahrer zu sein, glaubt es mir, das geht.

Helmut Lingat

HomeArchivnach oben

2 Dezember, 2010 I ADFC Frankfurt am Main e. V. Impressum | Kontakt