Ausgabe 2/2000   Mar. / Apr.


Das neue Fahrradreparaturbuch

Das Buch wendet sich nach eigener Angabe an technisch weniger versierte Radler (vielleicht gibt es ja demnächst eine separate Ausgabe für Radlerinnen). Gedacht ist es sowohl für den Einsatz daheim als auch unterwegs. Die 112 Seiten teilen sich in folgende Kapitel:

  • Laufräder: Aus- und Einbau, Reparieren
  • Schaltung,  Kette
  • Ritzel und Kettenblätter
  • Bremsen
  • Lagerungen, Lagerwartung
  • Beleuchtung
  • Notreparaturen unterwegs
  • Werkzeug und Pflegemittel

Die kurz erläuterten Arbeitsschritte werden durchgehend durch sehr übersichtliche Skizzen ergänzt. Alle beschriebenen Bauteile werden zusätzlich noch farblich hervorgehoben. Die Verwendung von Skizzen im Gegensatz zu Fotos ist gelungen, da unwesentliche Details gleich weggelassen wurden.

Das Buch ist sehr kompetent und verständlich formuliert. Insbesondere die im Kapitel "Notreparatur" vorgestellten Möglichkeiten sind auch für Technikversierte eine Fundgrube. Selbst als bekennender Technomane habe ich gute Tips und Hinweise bekommen.

Über die Verwendung eines Reparaturbuches auf Radtouren läßt sich sicher grundsätzlich trefflich streiten (lieber vorher die Werkstatt der Technik AG besuchen). Wenn es denn schon sein soll, so ist dieses Buch sicherlich eine gute Möglichkeit, denn das feste Papier und die Spiralheftung sind wirklich praxistauglich.

Alles in allem ein überzeugendes Produkt für einen angemessenen Preis.

Das neue Fahrradreparaturbuch von Hans-Christian Smolik und Stefan Etzel,
Format 120 x 185 mm, Spiralbindung, DM 22,80, ISBN 3-87073-055-2

Ralf Paul

zur Hauptseite des ADFC Frankfurtzürück zum Inhaltsverzeichniss der Ausgabe 2/2000zum Seitenanfang

frankfurt aktuell 2/2000 (2000224)   © Copyright 1999 by ADFC Frankfurt am Main e.V.   
Impressum | Kontakt