Schüler-Radverkehrskonzept Main-Taunus-Kreis

Nach der Erstellung der Beschilderungsplanung für die Kommunen im Main-Taunus-Kreis für den Alltags- und Freizeit-Radverkehr hat der ADFC ein Netz für die Schüler angeregt. Für Teile der Stadt Frankfurt stehen seit längerem entsprechende Schulwegepläne im Internet zur Verfügung. Ziel ist, den Schülern einen gefahrenarmen Schulweg mit dem Rad zu ermöglichen.

Der ADFC wurde gefragt, ob er auch dieses Netz erarbeiten könnte. Die erforderlichen Gespräche mit den Schulen und Beobachtungen während der Schulzeit jedoch überschreiten das ehrenamtliche Zeitbudget bei weitem. Folglich beauftragte die Kreisverwaltung ein Planungsbüro mit der Aufgabe.

Die in Kürze vorliegende Ausarbeitung analysiert die Schwächen der weiterführenden Schulen im Kreisgebiet und zeigt Verbesserungsmöglichkeiten auf. Dabei geht es zum einen um die oftmals ungenügenden Abstellanlagen an den Schulen, zum Anderen um Mängel im Radverkehrsnetz im Umfeld der Schule. Erfreulicherweise erhielt der ADFC Gelegenheit zu einer Stellungnahme, bevor diese Planung zur Bewertung dem zuständigen Ausschuss des Kreistags vorgelegt wird. Wir werden auf bislang nicht ausreichend berücksichtigte Aspekte im Umfeld der Schulen hinweisen.

Holger Küst

Inhalt Ausgabe 5 (Sep/Okt) / 2013


© ADFC 2010,2011