Button
Button
Button
Button
Button
Button
Button
Button

Titel

Titel

Die Forderung „Runter vom Radweg“ ist definitiv am Rathaus angekommen. Ganz deutlich war sie während der Luminale auf der Fassade des Frankfurter Römer zu lesen. Dass der Lichtkünstler Philipp Geist „Nebeneinander“ und „Schnelligkeit“ ergänzte, könnte unter Umständen auf eine tiefe Sympathie für den Radverkehr hindeuten.Foto: Christian Martens

275295.png

31

9182.png

14

IMG_4652_europabr%c3%bccke.tif

Niederrad Überraschend steht eines Morgens Anfang Februar ein einsamer Mast an der Auffahrt zur Europabrücke. Vielleicht ein Vorbote zukünftiger Radwegweisung, denkt sich der Passant und radelt weiter. Und richtig, schon Anfang März sind dem Mast Schilder gewachsen! Pro Monat einen Stadtteil beschildern will der Verkehrsdezernent – ob das klappt bei der Eile, die hier an den Tag gelegt wird?

(nicht nur) Frankfurter gemischte Fundsachen

IMG_4625_offenbach.tif

Offenbach Wozu dient der breite Streifen hinter dem Radweg-Ende, von Autos brav umfahren? Und wo begann der benutzungspflichtige Radweg? Fragen über Fragen im Gravenbruchring.

IMG_4889_niederr%c3%a4derbr%c3%bccke.tif

Niederrad Am Aufgang zur Niederräder Brücke behinderten bisher langgezogene Stufen den Radverkehr. Jetzt kann man fahren. Bergab soll's leichter sein, hieß es. Aber nur mit guten Bremsen.

IMG_4856_europabr%c3%bccke.tif

IMG_4986_europapark.tif

Europaviertel Benutzungspflicht über dem Tunnel der Europaallee, ganz ohne „Ende“. Immerhin: Die Lage ist eindeutig, die Bauarbeiter sind stärker, das Gerüst bleibt stehen, der Radler weicht. Fotos (5): ps

IMG_20180412_114123611_HDR.tif

Schwanheim Im GrünGürtel wurde gebaut. Der Radweg sollte freigehalten werden. Das hat wohl jemand falsch verstanden. Nun liegt das Rohr nicht auf, sondern schwebt über dem Weg.Foto: Maria Brandur

Autor

Inhalt Ausgabe 3 (Mai/Jun) / 2018

spacer-gif

© ADFC Frankfurt am Main e.V. 2010-2015, 2016