Skip to content

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Artikel dieser Ausgabe

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt

Artikel dieser Ausgabe
"

Reduce Speed

10 Jahre auf dem Fahrrad um die Welt

Der Saal war voll beim Vortrag der Rad-Nomaden
Foto: Uwe Hofacker

"Reduce Speed" ("Runter vom Gas") ist das Motto, unter dem Dorothee Krezmar und Kurt Beutler ihre persönliche Entschleunigung vorangetrieben haben. 10 Jahre waren sie mit dem Fahrrad unterwegs, und nun berichten sie auf Vortragsreisen darüber.

Der kleine Saal im Bürgerhaus Bornheim ist am Vorabend des RadReiseMarktes bis auf den letzten Platz besetzt. Die "Rad-Nomaden" werden erwartet, mit einem Bildervortrag über ihre Reise rund um den Globus. 160.000 Kilometer haben sie per Rad zurückgelegt, durch die Berge des Himalaya oder den "Outback" Australiens – so etwas können sich Frankfurts Radtouristen nicht entgehen lassen.

Die "Nomaden" kommen erfreulich unspektakulär daher. Locker erzählen (und zeigen) sie ihre Geschichte, berichten über Regen und Sturm in Südamerika, über glühende Hitze in der nubischen Wüste und über die befreienden Fahrten in die Berge, in denen die Luft angenehmer und die Aussicht spektakulärer ist als im Tiefland. Dass damit mehrtägiges Bergauffahren oder gar -schieben verbunden sein kann, wird nicht zur Heldentat verklärt, sondern schlicht berichtet. Angenehm auch der Zugang, den diese beiden "Nomaden" (Kurt aus Thun bei Bern und Dorothee aus Köln) zu den Menschen in den bereisten Gebieten gefunden haben. Kein postkolonialer Unterton, keine Spur von ironisch-abfälligen Randbemerkungen über die nicht immer ganz einfachen – oder für Europäer ungewohnten – Zustände vor Ort trüben den Genuss beim Zuhören und Zusehen. Vielleicht ist es genau diese sachlich-zurückhaltende Art, die dazu beiträgt, dass die beiden fast überall freundlich aufgenommen wurden und immer wieder Einladungen zum Übernachten oder Essen erhielten. Oder, schöner fast, eine Waschmaschine nutzen konnten – nach Wochen der Handwäsche in Flüssen oder Seen ein besonderes Ereignis.

Dass den beiden auf ihrer ganzen Reise nicht mehr als ein Espressokännchen geklaut wurde, erscheint angesichts der hierzulande weit verbreiteten Meinung über andere Länder und Sitten fast wie ein Wunder. Wer es genauer wissen will, sollte sich ganz entschleunigt auf www.reducespeed.de umtun. Ein schönes Buch über die Reise ist ebenfalls zu haben. Mehrere Zuschauer des Vortrags berichteten übereinstimmend, dass sie den Rest der Nacht damit verbracht hatten, in diesem Reisebericht zu schmöckern

Kurt Beutler / Dorothee Krezmar "Odyssee ins Glück" Reise Know-how Verlag ISBN 978 3 89662 520 5

Peter Sauer