Skip to content

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Artikel dieser Ausgabe

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt

Artikel dieser Ausgabe

Bild zum Artikel

#aussteigen am 14. September 2019

Auf zur IAA-Demo mit Fahrrad-Sternfahrt

Diesmal gibt's keine Ausrede: Wer eine rasche Verkehrswende mit besseren Bedingungen für den Radverkehr möchte, nimmt am 14.�September 2019 an der #aussteigen-Demonstration anlässlich der diesjährigen Publikumseröffnung der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt teil!

Ein Bündnis aus sieben Trägerorganisationen, unter denen sich auch der ADFC befindet, organisiert die Großdemonstration, die sich gegen eine autofixierte Verkehrspolitik wendet und rasche Maßnahmen für besseren Klimaschutz fordert: "Die IAA bewirbt massiv immer platzraubendere, klimaschädlichere SUV und ignoriert damit den Wunsch der Menschen nach lebenswerteren Städten, in denen man sich einfach und sicher mit dem Rad oder zu Fuß bewegen kann", begründet unser Landesvorsitzender Stefan Janke, weshalb die Auto-Verkaufsschau Gegenstand der Proteste wurde.

Als Rad Fahrende erleben wir es jeden Tag: Die PS-Giganten sind nicht nur für das reale Klima, sondern auch für das Verkehrsklima verheerend, weil sie eine Aufrüstungsspirale zu immer panzerähnlicheren Fahrzeugen eingeleitet haben. Die Rücksichtnahme im Verkehr bleibt dabei auf der Strecke. Jetzt ist die Politik gefordert, noch in diesem Jahr mit dem Klimaschutzgesetz die Weichen in Richtung einer schnelleren Verkehrswende zu stellen, so ein Hauptziel der #aussteigen-Demo.

An der Demonstration kann man sich auf unterschiedliche Art beteiligen:

Zu Fuß
Zu Fuß durch die Straßen Frankfurts – von der Auftaktkundgebung gegen 11:30 Uhr an der Hauptwache zur Abschlusskundgebung am Messekreisel gegen 14:30 Uhr.

Fahrrad-Sternfahrt
Als Teil der großen Fahrrad-Sternfahrt, die auf sieben Hauptrouten durch zahlreiche Kommunen der Rhein-Main-Region führt (siehe die große Sternfahrt-Karte auf der folgenden Doppelseite). Station für Station schließen sich immer mehr Rad Fahrende an, bis alle gegen 14:30 Uhr am Frankfurter Messekreisel eintreffen. Welchen Ort die Sternfahrt zu welcher Zeit erreicht, ist mit dem genauen Treffpunkt und stets aktuell auf der Internetseite www.iaa- demo.de/routen-zeiten zusammengestellt. Etwaige Änderungen in Zeitablauf werden hier ständig eingepflegt.

"Kidical Ride"
Als Familie mit Kindern beim "Kidical Ride", der gegen 13:30 Uhr am Nibelungenplatz startet, um ebenfalls gegen 14:30 Uhr die Abschlusskundgebung am Messekreisel zu erreichen.

Gemeinsam mit dem ADFC rufen die Organisationen BUND, Campact, Deutsche Umwelthilfe, Greenpeace, Naturfreunde Deutschlands und der Verkehrsclub Deutschland (VCD) zu der Großdemonstration vor den Toren der IAA am 14. September in Frankfurt am Main auf. Weitere Informationen zu den Forderungen und dem Ablauf #aussteigen-Demo bietet die Internet-Seite

www.iaa-demo.de

Torsten Willner



Der ADFC und die IAA-Demo

Der ADFC leistet auf mehreren Ebenen Unterstützung für die IAA-Demo: So hat sich Bertram Giebeler vom ADFC Frankfurt bereits in der Frühphase an der Konzeption und Routenplanung der Sternfahrt beteiligt, zahlreiche Ordnerinnen und Ordner für die Sternfahrt-Routen werden aus den Reihen des ADFC kommen. Über Newsletter, Social Media sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit helfen ADFC Frankfurt und ADFC Hessen aktiv bei der Mobilisierung für die IAA-Demo. Flyer, Plakate und Aufkleber werden sowohl im Infoladen in der Fichardstraße als auch in der Geschäftsstelle des Landesverbands in der Löwengasse gelagert und verteilt.

In einen derart breit angelegten Trägerkreis einer Großdemonstration einzutreten, ist für den ADFC eine Premiere. Landesvorsitzender Stefan Janke, weitere Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer Norbert Sanden haben sich gemeinsam mit Ansgar Hegerfeld (Frankfurt) und Günni Langer (Wiesbaden) beim Bundesverband dafür eingesetzt, diesen Schritt zu tun. Bei unserer stellvertretenden Bundesvorsitzenden Rebecca Peters steht die IAA-Demo ganz oben auf der Agenda. Sie wird auch für den ADFC bei der Kundgebung der IAA-Demo sprechen.

Für die letzten, intensiven Wochen der Vorbereitung hat der ADFC Hessen auf spontane Initiative von Norbert Sanden den Demo-Koordinatorinnen Micaela Leon und Petra Kappler einen Büroraum in der Landesgeschäftsstelle zur Verfügung gestellt. Zusammen mit Rebecca Peters vertritt Norbert Sanden die Positionen und Interessen des ADFC im Trägerkreis und wirkt in der Programm-AG mit. Der Verfasser dieses Artikels unterstützt die Presse-AG und die Social-Media-AG des Trägerkreises.

Torsten Willner