Verkehrsschau in Eppstein und Kelkheim

Im Rahmen von Verkehrsschauen werden Dinge diskutiert, die der Verkehrssicherheit vor Ort dienen. Dies können geplante Änderungen, aber auch Verbesserungen zur Vermeidung von Unfällen sein. Die Kommunen müssen alle zwei Jahre eine Verkehrsschau durchführen – aktuell standen bei uns Kelkheim und Eppstein an, in beiden Orten war der ADFC beteiligt.

In Kelkheim ging es am 16.05. aus Anlass des Schüler-Radverkehrskonzepts um das Umfeld der Schulen. Neben der Beseitigung unsinniger Schilder wurde im Bereich der Eichendorff-Schule in Münster über eine Änderung der Zufahrt für Radler gesprochen, damit diese ohne Umweg direkt zu den Abstellanlagen der Schule fahren können, wie es der ADFC im Rahmen der Beschilderungsplanung bereits 2008 angeregt hatte – und es die Schüler seit langem unzulässigerweise machen. Am 20.06. wurde in Eppstein neben anderem aus aktuellem Anlass die Sicherung eines Zebrastreifens in Eppstein-Ehlhalten thematisiert, dort war ein Kind von einem Motorrad angefahren worden.

Holger Küst

Inhalt Ausgabe 4 (Jul/Aug) / 2013


© ADFC 2010,2011