Foto: Gabriele Wittendorfer

Hier gab's was zu feiern

10 Jahre ADFC-Kreisverband

Am Samstag, den 8. Juni, standen vor dem Hofheimer Haus der Vereine jede Menge Räder und auch drinnen ging es den ganzen Nachmittag um das Thema Rad fahren im Main-Taunus-Kreis. 18 Mitglieder waren der Einladung des Vorstands gefolgt und wurden mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen für ihr Kommen belohnt.

Im Bericht des Vorstands wurde zunächst über positive Veränderungen in der aktuellen Mitglieder- und Tourenstatistik informiert. Dann warfen alle Anwesenden einen kritischen Blick auf das schlechte Ergebnis der MTK-Gemeinden bei der Auswertung des Fahrradklimatests. Trotz punktueller Anstrengungen, z. B. bei der Aufhebung der Radwegebenutzungspflicht, bekommt der Kreis hier einen Spiegel für den insgesamt verbesserungswürdigen Zustand seiner Radverkehrsinfrastruktur vorgehalten. Es gibt noch viel zu tun! Neben den bereits laufenden Kooperationen des Vorstands, z. B. mit Gemeinden wie Eschborn und Eppstein, werden die laufenden Stadtentwicklungs-Initiativen in Bad Soden und Sulzbach zeigen, ob in den Rathäusern und Köpfen des Kreises das Thema umweltverträgliche Mobilität mehr wird als ein Lippenbekenntnis.

Kassenbericht und Vorstandswahl rundeten den formalen Teil der Mitgliederversammlung ab, zum Glück gab es bei beiden Themen keine negativen Überraschungen. Im Gegenteil: Zu den Vorstandsmitgliedern aus dem Vorjahr kam Holger Kleipa aus Kelkheim in das inzwischen achtköpfige Vorstandsteam dazu.

Und dann durfte endlich angestoßen werden – auf zehn Jahre ADFC-Kreisverband Main-Taunus! Das Schöne dabei: Einige Mitglieder auf dem Photo sind bereits seit zehn Jahren aktiv dabei, aber es gibt auch ein paar neue Köpfe, so dass den nächsten zehn Jahren aus heutiger Sicht nichts entgegensteht!

Gabriele Wittendorfer

Inhalt Ausgabe 4 (Jul/Aug) / 2013


© ADFC 2010,2011