Skip to content

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Artikel dieser Ausgabe

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt

Artikel dieser Ausgabe

Bild zum Artikel Ute Gräber-Seißinger vom ADFC Bad Vilbel (re) sowie Malena und Jürgen Pfeiffer von der Straußwirtschaft Hasengasse stoßen auf die Installation der E-Bike-Tankstelle an
Foto: Johann Lischewski

Bad Vilbels erste E-Bike-Tankstelle am Niddaradweg

Seit dem Beginn der warmen Jahreszeit hält die Straußwirtschaft in der Hasengasse in Bad Vilbel eine Neuerung bereit. Während der Öffnungszeiten an den Wochenenden können Gäste, die mit dem Pedelec oder E-Bike kommen, jetzt gleich zweimal tanken. Außer dem Hausschoppen steht auch eine E-Bike-Tankstelle zur Verfügung. In einer Kooperation mit dem ADFC Bad Vilbel wurde die Möglichkeit geschaffen, den Fahrrad-Akku aufzuladen, während man in der Straußwirtschaft Station macht. Das ist ein wunderbares Kombi-Angebot für Radfahrende, die am Wochenende auf dem Niddaradweg unterwegs sind: Die EBike- Tankstelle ist ein kleiner und feiner Baustein im Rahmen einer ökologisch sinnvollen Freizeitgestaltung. Die Straußwirtschaft in der Hasengasse 1, nur wenige Meter neben dem Niddaradweg gelegen, hat bei trockenem Wetter jeweils samstags und sonntags von Ende Mai bis Ende September ihre Pforten geöffnet. Neben Apfelwein und Apfelsaft werden POMOLO-Obstsecco mit und ohne Alkohol serviert. Auf der kleinen Speisekarte warten neben Schmalzbrot und Wurstteller diverse Handkäs- Variationen auf die Pedaleure.

Ute Gräber-Seißinger