Skip to content

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Artikel dieser Ausgabe

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt

Artikel dieser Ausgabe

Bild zum Artikel

Bild zum Artikel

links: Vor unserer Pension in Treysa am Hexenturm
rechts: Am Märchenbrunnen in Wolfhagen
Fotos: Christina Romeis

Warum denn immer in die Ferne schweifen…

Letzten Sommer beschlossen wir, die Tatsache zu nutzen, dass sowohl der Lieblingsurlaubsort unserer Tochter Sonja (ein Ponyhof mit Campingplatz in Zwergen /Nordhessen) als auch unser Wohnort Bad Vilbel am Hessischen Fernradweg R4 liegen.

So verzichteten wir diesmal auf den "Genuss des Lebens in vollen Zügen" und radelten direkt von der Haustüre aus los. Die Niddaroute führte uns nach Nidda, unserer ersten Station.

Von dort aus erklommen wir den Vogelsberg mit Ulrichstein (höchstgelegene Stadt Hessens) und rollten bei wunderbarer Aussicht auf der anderen Seite wieder hinunter ins Schwalmtal mit pittoresken Städtchen wie Alsfeld und Treysa. Auch kulturelle Höhepunkte wie Fritzlar mit seinem Dom oder Wolfhagen mit seinem Märchenbrunnen ließen wir nicht aus.

Bild zum Artikel

Bild zum Artikel

links: Am Ziel wurde der Untersatz gewechselt
rechts: Ob die Abstellanlage wohl aus der Zeit der Brüder Grimm stammt?

Fazit: Unsere Heimat Hessen bietet viele abwechslungsreiche Möglichkeiten zum Radeln, auch und vor allem für Familien. Der hessische Radfernweg R4 ist bis auf wenige Ausnahmen hervorragend beschildert und "blechdosenfrei". Er durchquert Hessen von Nord nach Süd und läuft unter dem Motto: "Von Dornröschen zu den Nibelungen".

Viele schöne Eindrücke und Erholung durch Entschleunigung konnten mir wir mit nach Hause nehmen.

Christina Romeis