Skip to content

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Artikel dieser Ausgabe

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt

Artikel dieser Ausgabe

Fahrradprojekt Bike Offenbach nimmt 2020
richtig Fahrt auf

Nach umfangreichen Vorbereitungen, Planungen und ersten Arbeiten im vergangenen Jahr startet das städtische Projekt Bike Offenbach 2020 durch. Der Schwerpunkt liegt auf der Einrichtung neuer Fahrradstraßen: Mit dem Frühling kamen hier die Arbeiten an verschiedenen Abschnitten so richtig auf Touren.

Im Nordend geht die Umgestaltung der Taunusstraße zur Fahrradstraße zügig voran: Bis Ende April fanden zunächst die notwendigen Instandsetzungsarbeiten statt, im Mai nun folgen die Markierungen und Beschilderungen. Die neue Fahrradstraße zwischen dem Nordring am Offenbacher Hafen und der Domstraße gehört zur Achse 1 des Projekts Bike Offenbach, die mittelfristig vom Hafen über den Stadtteil Lauterborn bis nach Neu-Isenburg führen wird.

Das Projekt hat auch den Stadtteil Bürgel erreicht: Dort werden die Von-Behring-Straße und teilweise die Bildstockstraße zur Fahrradstraße umgewandelt. "Damit erweitern wir das Offenbacher Fahrradnetz auf direktem Weg in Richtung Rumpenheim", erklärt Ulrich Lemke von der OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH aus dem Geschäftsfeld Immobilien der Stadtwerke-Gruppe, die von der Stadt mit dem Projektmanagement für Bike Offenbach beauftragt ist. ADFC-Mitglied Lemke ergänzt, dass durch diesen Abschnitt der Fahrradachse 5 die Strecke von der Mainfähre bis zur Innenstadt künftig etwa zwei Kilometer kürzer – und besser beleuchtet – sein werde als die bisherige Route entlang des Mains.

Bereits seit Mitte April fertiggestellt ist der erste ca. 1,5 km lange Teilabschnitt der Fahrradachse 6: Er gehört teilweise zur Regionalpark-Rundroute und führt von Bieber-Nord über den Leonhard-Eißnert-Park bis zur Maybachstraße. Östlich der B 448 ist hier ein neuer rund 300 Meter langer Radweg bis zum Neubaugebiet Bieber-Nord entstanden. Die Achse 6 wird zukünftig Offenbach und den Mainradweg mit Bieber und Obertshausen verbinden.

Bild zum Artikel Durchfahrt stadteinwärts nur noch für Radfahrende und Busse: Busschleuse Senefelderstraße
OPG


Bild zum Artikel Teilabschnitt der Fahrradachse 6 zwischen Mainradweg und Bieber: Asphaltierung im Eißnert-Park
OPG


Bild zum Artikel Bietet Schülern und Pendlern mehr Sicherheit zwischen Edith-Stein- und Anne-Frank-Schule: Rad-/Fußweg mit Querungshilfe
OPG


"Busschleuse" soll Radverkehr stärken

Auch in der Innenstadt gehen die Arbeiten weiter. In der Senefelderstraße zwischen Marienstraße und Starkenburgring wurde bereits zum Projektbeginn im Spätsommer 2018 eine Test-Fahrradstraße eingerichtet, um Erfahrungen rund um das Thema zu sammeln. Wie ein Monitoring der Hochschule Darmstadt zeigte, hat die Einrichtung der Fahrradstraße weder die Anzahl noch das Tempo der Autofahrer signifikant verändert. Um den Durchgangsverkehr zu reduzieren – in der Fahrradstraße gilt "Anlieger frei" – und den Radverkehr weiter zu stärken, wurde im April eine sogenannte "Busschleuse" eingerichtet: In der Verlängerung der früheren Teststrecke dürfen Pkw zwischen Birkenlohr- und Weikertsblochstraße nur in südlicher Richtung fahren. Stadteinwärts ist nur noch die Durchfahrt von Radfahrenden und Bussen möglich. Die Maßnahme läuft zunächst für ein Jahr als Verkehrsversuch. Im weiteren Verlauf der Senefelderstraße zwischen der Edith-Stein-Schule und der Anne-Frank-Schule ist zudem auf einer Länge von ca. 400 Metern ein neuer Rad-/Fußweg mit Querungshilfe entstanden, der Schülern und Pendlern mehr Sicherheit bietet. Insgesamt wird die Fahrradachse 2 des Projekts Bike Offenbach, die über die Senefelderstraße bis nach Heusenstamm und Gravenbruch führt, dadurch auf zwei Kilometer verlängert.

Dass das Projekt insgesamt viel Rückenwind erfährt, hat eine gemeinsame Umfrage der Frankfurter Goethe-Universität und der Offenbacher Hochschule für Gestaltung gezeigt: Danach finden fast zwei Drittel aller Autofahrenden und 83 Prozent der Radelnden in Offenbach die Idee der Fahrradstraßen gut.

Weitere Infos zum Projekt finden sich auf www.bikeoffenbach.de. Hier können sich Interessierte auch für einen Newsletter zum Thema anmelden.

Nicole Unruh,
Unternehmenskommunikation Stadtwerke Offenbach Holding