Button
Button
Button
Button
Button
Button
Button
Button

25 Jahre GrünGürtel

Meine erste Begegnung mit dem Frankfurter GrünGürtel hatte ich anlässlich einer ADFC-Radtour geführt von Jean Coquelin vor ca. 20 Jahren. Das war für mich auch gleichzeitig das Kennenlernen des ADFC Frankfurt.

„GrünGürteltier – zuerst gesehen und gezeichnet, 2002, und erstmals nach der Natur geformt, 2005, von Robert Gernhardt“. So steht es auf einer Plakette unter dieser Skulptur. Weitere Informationen zu dem Tier gibt's unter www.frankfurt.de
Foto: Jörg Hofmann

Die Idee, einen Radweg im Grünen rund um Frankfurt zu führen, hat mich sofort in seinen Bann gezogen und nicht wieder los gelassen. Später habe ich dann erfahren, dass schon seit den 1920er Jahren der Plan zu einem GrünGürtel bestand. Und dass unser ADFC-Urgestein Harald Braunewell die Idee in einem Plan für einen GrünGürtel-Radweg hatte. Die Umsetzung erfolgte dann durch die Politik in Person des damaligen Umweltdezernenten Tom Königs.

Eine GrünGürtel-Karte, die die Rad- und Wanderwege aufzeigt, wurde geschaffen und seit dem mit Informationen erweitert und auf dem aktuellen Stand gehalten. Dabei leistet die ADFC Kartographie- und GPS-AG bei der Überprüfung und Dokumentation der Wege vor Ort einen sehr wichtigen Beitrag.

Aber was nutzt dem Radfahrer oder Spaziergänger eine gut gepflegte Karte wenn bei der Wegweisung vor Ort wichtige Schilder fehlen. Lange Zeit wurde der GrünGürtel-Radweg auch gut gepflegt und die Wegweisung auf dem aktuellen Stand gehalten, leider ist aber durch Personaleinsparungen aktuell niemand mehr da der sich hauptamtlich darum kümmert.

Der GrünGürtel hat sich für die Naherholung als eine feste Institution etabliert. Für mich, wie auch für andere Naturinteressierte, ist es immer wieder ein Erlebnis, den GrünGürtel mit dem Rad oder zu Fuß zu erkunden. Wenn man sich dabei etwas Zeit lässt gibt es viel Neues am Weg und am Wegesrand zu entdecken.


Klaus Konrad


Inhalt Ausgabe 2 (Mär/Apr) / 2016

spacer-gif

© ADFC Frankfurt am Main e.V. 2010-2015, 2016