Button
Button
Button
Button
Button
Button
Button
Button

Weite Umwege vom Heilsberg zum Schulzentrum

Bahnunterführung auf dem Weg zum Schulzentrum – bald Vergangenheit
Foto: Ute Gräber-Seißinger

In näherer Zukunft werden nicht nur die radelnden Schüler/-innen aus der Siedlung Heilsberg und dem südlichen Bad Vilbel weite und nicht ungefährliche Umwege fahren müssen, wenn sie zum Schulzentrum unterwegs sind. Grund dafür ist die anstehende Schließung und Verfüllung der Unterführung an der Kläranlage im Zuge des Ausbaus der Bahnstrecke auf vier Gleise.

Und bis als Ersatz die Untertunnelung des Südbahnhofs fertiggestellt sein wird, wird noch sehr viel Wasser die Nidda hinunterfließen. Bei der Planfeststellung vor rund 20 Jahren hatte sich der Vilbeler ADFC für die Beibehaltung der Unterführung am Berkersheimer Weg eingesetzt, aber die Deutsche Bahn wollte in diesem Bereich nur eine Querungsmöglichkeit schaffen. So entschied sich die Stadt Bad Vilbel für einen noch zu bauenden Tunnel am Südbahnhof.

Allerdings: Demnächst wird so keine autoverkehrsarme Zufahrt zu den Schulen mehr möglich sein – es sei denn, man nimmt frühmorgens ordentliche Umwege in Kauf. Ob das alle Schüler/-innen tun werden, kann man durchaus bezweifeln. Vielmehr ist zu vermuten, dass die Radspur auf der Frankfurter Straße noch öfter als bisher gegen die zulässige Fahrtrichtung benutzt werden wird. Und das ist aus unserer Sicht nicht der einzige Gefahrenherd.

Bleibt nur inständig zu hoffen, dass die Verwaltung und die Gremien in unserer Stadt ihrer Verantwortung gerecht werden und entsprechende Maßnahmen ergreifen, um gegenzusteuern.

Wulfhard Bäumlein

Inhalt Ausgabe 2 (Mär/Apr) / 2018

spacer-gif

© ADFC Frankfurt am Main e.V. 2010-2015, 2016