Skip to content

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Artikel dieser Ausgabe

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt

Artikel dieser Ausgabe

Frauenpower für den ADFC!

Bericht vom Frankfurter Vernetzungstreffen
am 1. Februar 2020

Bild zum Artikel Workshop mit jeder Menge guter Laune.
Torsten Willner

Die Leistungen und Erfolge des ADFC sind ohne das Engagement unserer ehrenamtlichen Aktiven nicht denkbar. Bei aller Freude über dieses Engagement ist jedoch festzustellen, dass Frauen hier deutlich unterrepräsentiert sind. Lebenswerte Städte, sichere und umweltfreundliche Mobilität, Spaß am Radfahren sind aber Themen, die alle bewegen – und zu denen auch Impulse von allen gebraucht werden!

Aus diesem Grund will der Landesverband Hessen gezielt Frauen dazu ermutigen, eine aktive Rolle im ADFC einzunehmen. Als Initialzündung lud er dazu alle weiblichen ADFC-Mitglieder in Hessen am 1. Februar 2020 in den Saalbau nach Frankfurt-Bockenheim ein, um sich über Möglichkeiten des Engagements zu informieren, sich miteinander zu vernetzen und möglichst viel Schwung von dem Treffen mitzunehmen. Rund 40 Frauen folgten der Einladung.

Rebecca Peters (ADFC-Bundesvorstand) und Johanna Drescher (ADFC-Bundesgeschäftsstelle) leiteten diese Veranstaltung von Frauen für Frauen. Nach einer kurzen Darstellung der Ist-Zustände zum ehrenamtlichen Engagement von Frauen auf Landes-, Kreis- und Ortsverbandsebene startete die Arbeitsphase. In Workshops hielten sie die Do's and Don'ts fest, das heißt sowohl Aspekte, die sie bei ihrem ehrenamtlichen Engagement im ADFC positiv empfinden, als auch die Dinge, die sie für störend und verbesserungsbedürftig halten.

Die Ergebnisse der Workshops bilden – nicht nur für den Landesverband Hessen – die Basis für die weitere Förderung und Ermutigung von Frauen, sich im ADFC ehrenamtlich zu engagieren. Dieses kann sowohl auf Landesebene, als auch auf Ebene der Kreis- und Ortsverbände passieren. Als erstes Ergebnis gibt es folgende Kontaktmöglichkeit für Frauen, die an einer Vernetzung interessiert sind: frauen@adfc-hessen.de

Trotz dieses auf den ersten Blick positiven Ergebnisses des Treffens soll nicht verschwiegen werden, dass die bisherigen Erfahrungen der Frauen mit ehrenamtlichem Engagement in ihren Gliederungen sehr ambivalent waren. Während die einen von positiven Erfahrungen und Unterstützung erzählten, berichteten die anderen von Ablehnung ihres Engagements und ihrer Ideen, Herabwürdigung als "Mädchen" und sogar Sexismus. Das letzteres noch im Jahre 2020 passiert, macht fassungslos und darf in einem Verband wie dem ADFC, der sich als Vertreter aller Rad fahrenden Menschen versteht, einfach nicht passieren.

Susanne Neumann


"Frauenpower" geht weiter

Das Projekt Frauenpower für den ADFC ist auf Dauer angelegt, hierzu bildete der Workshop am 1. Februar 2020 den Auftakt. Mindestens eine Folgeveranstaltung wird es zeitnah geben, wo das weitere Vorgehen und erforderliche Strukturen besprochen werden sollen.