Button
Button
Button
Button
Button
Button
Button
Button

Das ist noch im Baustellenzustand, und es sind etwa die Hälfte der künftigen Stellplätze: Abstellanlage im neuen Parkhaus Hauptbahnhof-Südseite
Foto: Bertram Giebeler

Bald mehr Anschluss!

Erfreuliche Neuigkeiten aus Gutleut/Bahnhof zum Thema Fahrrad abstellen

Mitte Mai wird es eingeweiht, das neue Parkhaus an der Südseite des Hauptbahnhofs, mit einer gesicherten Fahrrad-Abstellanlage für ca. 300 Räder. Genaueres wird sicher noch kundgegeben. Frankfurt hat nicht nur 350.000 Einpendler, sondern auch über 50.000 Auspendler, viele davon Bahnfahrer. Bislang ist das Abstell-angebot rund um den Hauptbahnhof eine schlichte Unverschämtheit. Die neue Abstellanlage wird dazu beitragen, die Situation zu entschärfen.

links: Sieht spektakulär aus: das Wohnhaus der ABG am früheren Westhafen
rechts: Eine der vier Abstellanlagen im ABG-Haus
Fotos: Bertram Giebeler

Ein weiteres erfreuliches Beispiel ist die vorbildliche Abstell-Lösung im neuen Positivenergie-Wohn-gebäude der ABG an der Speicherstraße. Der spektakuläre Bau hat 74 Wohneinheiten. Im Gebäude gibt es 4 Doppelstock-Radabstellanlagen mit je ca. 32 - 36 Stellplätzen (Foto oben rechts). Macht pro Wohneinheit 2 Plätze – so sollte es überall sein!

Das ist eigentlich nicht mehr als bedarfsgerecht für eine citynahe Wohnlage, in der das Fahrrad die beste Mobilitätslösung darstellt. Das Beispiel möge im Neubau überall Schule machen und auch Bestands-Hausbesitzer dazu ermuntern, für ihre Mieter ein vernünftiges Fahrradabstellangebot nachzurüsten.

Übrigens: in der Speicherstraße gibt es noch zusätzlich 3 Carsharing-Stellplätze mit E-Ladestation.

Bertram Giebeler


Inhalt Ausgabe 3 (Mai/Jun) / 2016

spacer-gif

© ADFC Frankfurt am Main e.V. 2010-2015, 2016