Großer Andrang bei bestem Wetter: Radlerfest 2011
Foto: Ecki Wolf

Buntes Familienfest rund um’s Fahrrad

26. Mai: Großes ADFC Radler-Fest auf
dem Alten Flugplatz Bonames am Niddaufer

Es ist schon wieder alles angerichtet für das Highlight der Radler-Saison. Technik vom Feinsten zum Schauen und Probefahren zeigen ein Dutzend Fahrradhändler auf dem Großen ADFC Radler-Fest am 26. Mai. Für Kinder gibt es viel Spaß und Spiele. Und für Erwachsene ganz viel Service und Infos rund ums Radfahren. Dazu Akrobatik auf Hochrad und Einrädern, Speis und Trank im Tower-Café am grünen Ufer der Nidda.

Wer mal ein Pedelec Probe fahren will oder was ganz Spezielles sucht, ein Liege- oder Lastenrad, aber auch das ganz normale Tourenrad, der findet auf dieser Fahrradmesse alles in reicher Auswahl bei den Fahrradhändlern aus Frankfurt und Rhein-Main. Weitere Aussteller halten Infos und Karten bereit für Touren raus in die Region.

Mit seinem geballten Know-How ist der ADFC für alle Fragen rund ums Fahrrad gerüstet. Gleich am Eingang stehen geübte Techniker bereit, um die Räder der Gäste einem kostenlosen Sicherheitscheck zu unterziehen. Gegenüber fräsen die Feinmechaniker vorsichtig einen Code in den Rahmen, um die Räder gegen Diebstahl zu sichern. Der Infoladen hält alle Karten bereit, die ein Radlerherz begehrt. Erfahrene Tourenleiter geben Tipps für die schönsten Touren in Rhein-Main und zeigen, wie man sie mit GPS selbst planen kann. Als Partner des ADFC bietet das Sozialprojekt Bike-Point kleinere Reparaturen und einen Putz-Service an.

Während die Erwachsenen sich Infos holen oder Probe fahren, sollen die jungen Leute ihren Spaß haben. Auf dem Kinderparcours können die Kleinen ihre Geschicklichkeit auf dem Rad beweisen. Oder sie toben sich im Bauch einer elefantastischen Hüpfburg aus. Für die etwas Größeren wird ein „Langsam-Radrennen“ auf der Landebahn des Alten Flugplatzes gestartet. Gewonnen hat, wer am längsten für die 30 Meter braucht – ohne abzusteigen.

Es gibt einiges zu staunen, welche Kunststücke auf Rädern möglich sind. Elegant mit Frack und ­Zylinder kurvt Hans Rügner, mehrfacher Weltmeister auf dem Hochrad, mit einem Stahlross anno 1888 durch die Menge. Ein Quartett von Einrad-Fahrerinnen zeigt flotte Tänze. Und die harten Jungs des BMX Show Teams von Deepend.Frankfurt machen große Sprünge mit ihren Rädern.

Auch die ADFC-Gruppen in der Region feiern mit. Von Hanau bis Rüsselsheim, vom Rodgau bis zum Taunushang kommen sie mit geführten Touren ans Nidda-Ufer geradelt. Auch die Frankfurter müssen den Weg nicht selbst suchen. Um 10 Uhr startet am Römer eine geführte Tour zum Radler-Fest.

Wenn dann alle genug gesehen und getobt haben, lädt das Tower-Café zum Entspannen in seinen Biergarten ein. Und wie es sich für ein Sommerfest gehört, ist auch Musik dabei. Sylvana, die singende Tourenleiterin, wird mit ihrer Band müde Radler-Waden zum Tanzen bringen.

Der ADFC erwartet zum Großen Radler-Fest erneut einige Tausend Besucherinnen und Besucher.

Wehrhart Otto

Inhalt Ausgabe 3 (Mai/Jun) / 2013


© ADFC 2010,2011