Skip to content

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Artikel dieser Ausgabe

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt

Artikel dieser Ausgabe

Iris Nattermann (2) "> Bild zum Artikel "Alltagsmenschen" im Skulpturenpark in Eschborn-Niederhöchstadt
Iris Nattermann (2)

Kunst-Pausen

In Frankfurt und Umgebung gibt es viel zu entdecken – das zeigen unsere abwechslungsreichen Thementouren "Wissen auf Rädern" immer wieder. Im Fahrrad-Alltag werden die kleinen und großen Besonderheiten am Wegesrand oft kaum wahrgenommen. Zum Beispiel gibt es im Norden von Frankfurt drei Parks, in denen Kunstinteressierte und andere Neugierige eine interessante Pause machen können.

Im Skulpturenpark am Westerbach in Eschborn-Niederhöchstadt ist eine kleine aber feine Auswahl von Kunstwerken aufgestellt. Die Stile und Materialien sind sehr unterschiedlich, so dass die Vielfalt moderner Skulpturenkunst zu sehen ist. Wer Details erfahren möchte, kann sich die kurzen Audioclips auf eschborn.de anhören. In den Sommermonaten werden zusätzlich wechselnde Werke gezeigt. Die diesjährige, sehr humorvolle Sommerausstellung "Alltagsmenschen" läuft noch bis zum 24. Oktober.

Die Auenkunst am Erlenbach in Bad Vilbel-Massenheim bietet auf einer Strecke von rund 400 Metern über 30 Werke. Viele stehen dauerhaft hier, einige wechseln jährlich, so dass immer wieder Neues zu sehen ist. Die meisten stammen von Künstler:innen aus dem Rhein-Main-Gebiet. Im Gegensatz zu einem Museum darf und soll man hier einzelne Werke anfassen. So kann ein Fuß als Sonnenliege genutzt werden oder man probiert aus, ob der Bewegtstein seinen Namen zu Recht trägt. Und wer findet das Krokodil, das oft im Gras verborgen ist?

Graffiti-Galerie unter der Autobahnbrücke im Niddapark

Anlässlich des Grüngürtel-Jubiläums entstand vor fünf Jahren im Niddapark unter der Autobahnbrücke auf 36 Säulen eine Graffiti-Galerie . Die Säulen wurden von 24 internationalen Graffiti-Künstler:innen und Jugendlichen gestaltet, auf einer Info-Tafel sind die Namen entsprechend zugeordnet. Die Graffiti sind fantasievoll und individuell, eine bunte Mischung von Motiven und Stilen. Es finden sich fotorealistische Darstellungen wie auch abstraktere Muster, und auch das Frankfurter Lokalkolorit wie Bembel oder Grüngürtel kommt nicht zu kurz. Hier lässt sich entdecken, wie kunstvoll Graffiti sein kann.

Iris Nattermann