Skip to content

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Artikel dieser Ausgabe

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt

Artikel dieser Ausgabe

Vorstand aktuell


Bild zum Artikel




Das neue Lastenrad in ADFC Farbgebung



Ansgar Hegerfeld


Auch wenn Corona uns noch nicht in Ruhe lässt –
unsere Aktivitäten laufen weiterhin, wenn auch oft anders als geplant – und der Vorstand hat alle Hände voll zu tun. In unserer Rubrik präsentiere ich euch einen Auszug aus der aktuellen Themenliste:

Die Bundeshauptversammlung fand zwar kurzfristig größtenteils digital statt, war aber voll beschlussfähig. Hier haben wir im Vorstand natürlich vorab die Anträge und in den Nachbesprechungen die Entscheidungen unseres höchsten ADFC-Gremiums diskutiert, Feedback der Teilnehmenden eingeholt und Maßnahmen für uns abgeleitet. Sehr erfreulich ist, dass der Verband insgesamt auch in solchen Krisenzeiten stabil aufgestellt und handlungsfähig ist.

Neues Buchungssystem für den Schatzmeister

Unser Schatzmeister, der auch Teil des Vorstands ist, sorgt im Hintergrund und oft unbemerkt dafür, dass der Verein seinen steuerlichen Pflichten nachkommt und hat ein Auge darauf, dass wir uns finanziell nicht übernehmen. Da der Buchhaltungsaufwand durch die unzähligen Aktivitäten die Möglichkeiten unserer ehrenamtlich Aktiven übersteigt und Helmut Lingat nicht erneut als Schatzmeister kandidieren wird, haben wir hier vorgesorgt: einige Aufgaben wurden schon neu verteilt und eine Stelle zur Unterstützung bei den Buchungen wurde geschaffen, sodass wir somit eine ordentliche Übergabe dieses wichtigen Amts gewährleisten können. Parallel stellen wir die Buchhaltung auf ein neues Buchungssystem um, damit wir zukünftig weniger Aufwand haben.

Auch die Durchführung bzw. Absage unserer Weihnachtsfeier wurde natürlich besprochen. Macht es Sinn, sie überhaupt stattfinden zu lassen, wenn viele Leute aktuell ohnehin nicht entspannt feiern können und die Corona-Fallzahlen durch die Decke gehen? Und falls ja: 2G oder 2G+? Im Endeffekt haben wir die Absage für die vernünftigste Option gehalten und wir hoffen auf eine – dann entspannte und sicher durchführbare – Weihnachtsfeier 2022.

Wie steht es um unsere anderen Veranstaltungen wie Radler-Fest, RadReiseMesse oder auch die Mitgliederversammlung 2022? Wir beobachten die Situation aufmerksam, haben teilweise schon Vorkehrungen wie weitere Raumbuchungen für Ersatztermine getroffen und werden euch wie gehabt über die Planungen und (kurzfristigen) Änderungen rechtzeitig informieren.

Wer macht mit beim Projekt

"Kinder-Fahrradbus"?

Wir wurden angesprochen, ob der ADFC eine neue Idee unterstützen möchte: einen Kinder-Fahrradbus, mit dem Kinder (in Begleitung einiger Erwachsener) als Gruppe morgens zur Schule und nachmittags wieder nach Hause radeln können. Die Kinder können unterwegs wie bei einem Bus "zusteigen" bzw. sich in der Nähe ihrer Haustür wieder ausklinken und sind damit die meiste Zeit sicher als Gruppe unterwegs. Im spanischen Barcelona macht dieses Verfahren bereits unter dem Namen "Bicibus" Furore. Der Vorstand freute sich sehr über diese Anfrage zur Förderung der kindlichen Mobilität und hat Unterstützung zugesagt – Details zu dem Projekt folgen, Interessierte können sich aber schon jetzt bei Simone Markl (simone.markl@adfc-frankfurt.de) melden!

Leider mussten wir uns wegen eines großen technischen Defektes von unserem damals gebraucht gekauften ADFC-Lastenrad (siehe dazu Frankfurt aktuell 1/2020) trennen, nachdem es sich bei einigen Aktionen als Transportmittel bewährt hatte. Wir haben uns deshalb um den Verkauf des alten Rades gekümmert, Angebote eingeholt und inzwischen, auch dank der Lastenrad-Förderung des Bundes, wieder ein neues Lastenrad – jetzt auch in den passenden ADFC-Farben – angeschafft. Es wird wie gehabt bei unseren vielen Aktionen und Demonstrationen eingesetzt.

Ansgar Hegerfeld