Skip to content

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Artikel dieser Ausgabe

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt

Artikel dieser Ausgabe

Stadtradeln 2019 in Hofheim und Eppstein

Daten, Fakten und Anmerkungen aus dem Kreisvorstand

Im Jahr 2019 haben sowohl Hofheim als auch Eppstein am Stadtradeln teilgenommen, Kriftel beteiligte sich bedauerlicherweise trotz mehrfacher Bitte durch den ADFC und vernachlässigbarer Kosten für die Gemeinde immer noch nicht.

Kriftel reiht sich damit in den Kreis der MTK-Kommunen ein, die für den Radverkehr immer nur das machen, was sich nicht vermeiden lässt. Da ist die Anschaffung vernünftiger Rad-Umleitungsschilder genauso wenig drin wie die Auslobung einer bundesweiten Aktion, deren Anmeldekosten sogar das Land übernähme. Das ist schade!

Dabei zeigte sich in Hofheim eine deutliche Vergrößerung der Teilnehmerzahl infolge der optimierten Öffentlichkeitsarbeit – Frau Schreiner sei Dank! Die Teilnehmerzahl erhöhte sich um 94 Prozent auf 368 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Streckenlänge jedoch nur um 11 Prozent auf 56768 Kilometer. Damit haben in Hofheim die TeilnehmerInnen zusammengenommen mehr als einmal die Erde umrundet. Unter den Teams ist der Spitzenreiter der CVJM mit 26 TeilnehmerInnen und 7147 Kilometern. Auf dem zweiten Platz liegt die Elisabethenschule, 128 TeilnehmerInnen fuhren 6201 Kilometer. Den dritten Platz belegt das offene Team, mit 23 TeilnehmerInnen und 5270 Kilometern. Der ADFC gratuliert den Gruppen!

Auch Hofheim hat noch ein enormes Radfahrpotential, das es zu heben gilt: Im Stadtzentrum gibt es sämtliche Infrastrukturen (Supermärkte, Ärzte, Krankenhaus, Schulen und Sportstätten). Wenn mehr Hofheimer aus der Kernstadt diese Wege mit dem Rad zurücklegten, dann könnten die ÖPNV-abgehängten Langenhainer auch ohne Stau individualmobil zur Stadthalle kommen. Das wäre doch mal gelebte Nachbarschafts-Solidarität!

Bedauerlicherweise beteiligten sich aus dem Stadtrat nur sechs Parlamen­tarierInnen (von 45 insgesamt) am diesjährigen Stadtradeln. Hier gibt es also noch deutliches Verbesserungspotential.

Und da waren sie wieder, unsere Probleme mit den ADFC-Mitgliedern in Hofheim: Wir haben 90 Hauptmitglieder und genau sechs ParlamentarierInnen schaffen es, sich bei dieser niederschwelligen Aktion einzubringen. Liebe ADFClerInnen in Hofheim, wir würden Euch ja gerne mal live und in Farbe sehen und von Euch wissen, wie man die ParlamentarierInnen besser motivieren kann. Schreibt mir gerne an gabriele.wittendorfer@adfc-mtk.de

Mangelnde Öffentlichkeitsarbeit in Eppstein resultierte in der unverändert geringen Zahl von vier Teams mit 30 TeilnehmerInnen – eine/r weniger als 2018. Es wurden mit 7835 Kilometern geringfügig mehr Kilometer zurückgelegt. 2017 wurden von 38 TeilnehmerInnen noch fast 8900 Kilometer gefahren.

Hier zeigt sich, wieviel Durchhaltevermögen das Thema Radverkehrsförderung braucht. Eppstein spielt mit dem Vorzeige-Rad-Bahnhof in der ersten Liga des MTK, aber bitte jetzt nicht nachlassen. Wir brauchen auch Fahrrad-Leuchttürme!

Holger Küst
Gabriele Wittendorfer