Skip to content

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Artikel dieser Ausgabe

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt

Artikel dieser Ausgabe
Bei jedem Einsatz dabei: der „Obercodierende“ Dieter Werner
Wehrhart Otto
Polizei und ADFC: Gemeinsam gegen Fahrrad-Diebstahl
Präventionsrat
Fahrrad-Codierung in Corona-Zeiten

Wieder eine sehr erfolgreiche Saison

Im 3. Corona-Jahr hat sich der aufgestaute Nachholbedarf mit Macht über die Codierer der AG „KlauNix“ ergossen. Das Team um den Obercodierenden Dieter Werner ist von März bis Ende Oktober 2022 zu über 80 Einsätzen ausgerückt. Es hat dabei über 1.400 Räder gegen Diebstahl gesichert und zudem in 17 Unternehmen Fahrrad-Events gestaltet, nach nur zwei im Vorjahr.

Tausend und mehr Codierungen im Jahr sind sozusagen der Gold-Standard, den die AG mit großem Einsatz liefert. Denn seit langem bieten drei ADFC-Aktive vor Alfred Linders Garage am Freitagnachmittag Codierungen an, bei jedem Wetter und jede Woche. Zusätzlich wurden rund 40 eigene Veranstaltungen organisiert. In der Hauptsaison bis zu drei auf Straßen und vor Gartenwirtschaften, sechs Mal bei Fahrradhändlern und – ganz neu – sechs Mal im Auftrag der Polizei.

Ein Angebot der AG „KlauNix“, das es so nur in Frankfurt gibt, sind die Firmenevents. Namhafte Unternehmen wie Fraport, EZB, Continental oder Deutsche Bahn bieten ihren Beschäftigten neben Codierung und Infos vor allem Fahrradchecks an. Statt 15 waren es in den drei Corona-Jahren erst nur eine, dann zwei, aber jetzt 17 meist ganztägige und immer gut honorierte Veranstaltungen. Unsere Stammkunden hatten alle sehnsüchtig darauf gewartet, dass sie nach Virengefahr und Home Office wieder loslegen konnten. Und zu ihnen gesellten sich dieses Jahr neu Mainova, Infraserv und, als schönes Symbol, die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Und alle haben sich schon vormerken lassen für Termine 2023.

Polizei und ADFC sind in diesem Jahr zu Verbündeten geworden bei der Prävention von Fahrrad-Diebstählen. Bislang hatte auch die Polizei auf öffentlichen Plätzen gelegentlich Codierungen angeboten. Kostenlos – jedenfalls für die Kundschaft. Dieses Angebot wurde eingestellt und dem ADFC übertragen. Immer noch kostenlos für die Kundschaft, aber anständig honoriert für die AG „KlauNix“. Das waren sechs erfolgreiche gemeinsame Auftritte mit den Präventionsräten in den Stadtteilen, die vom Ordnungsamt der Stadtpolizei koordiniert wurden.

Auf noch einen Erfolg ist die AG „KlauNix“ sehr, sehr stolz: Von April 2020 bis heute hat sich niemand im Team – und soweit wir wissen – kein Kunde und keine Kundin bei diesen Aktionen mit Corona infiziert.

Wehrhart Otto