Skip to content

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Artikel dieser Ausgabe

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt

Artikel dieser Ausgabe

Hofheim bleibt das Schlusslicht

Fahrradklima-Test 2020: Wie fahrradfreundlich sind Hofheim, Eppstein und Kriftel?

Jetzt liegen die Ergebnisses des ADFC-Fahrradklima-Test 2020 vor. Der Fahrrad-Club rief gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wieder hunderttausende Radfahrer:innen dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten. Die Umfrage fand vom 1. September bis zum 30. November 2020 statt. Die Ergebnisse sind nun auf www.fahrradklima-test.de zugänglich.

Gewinner im Bereich unseres Ortsverbands ist die Gemeinde Kriftel, die den dritten Platz der 57 hessischen Kommunen unter 20.000 Einwohnern erreicht hat. Positiv wurde dabei die Erreichbarkeit der Ortsmitte bewertet, der ADFC begrüßt, dass die Gemeinde mittlerweile alle relevanten Einbahnstraßen für den Radverkehr in Gegenrichtung geöffnet hat.

Einen Platz im Mittelfeld belegt Eppstein – der 34. Platz in dieser Kategorie. Lobend erwähnt wurde die teilweise gute Infrastruktur für Radler, Kritik wird jedoch auch an den fehlenden innerörtlichen und überörtlichen Verbindungen, zum Beispiel zwischen Eppstein und Bremthal und entlang der Wildsächser Straße geäußert. Die Alternativen abseits der Bundesstraßen haben teilweise eine schadhafte Oberfläche, aber hier scheint eine Besserung in Sicht zu sein.

Schlusslicht in unserem Bereich ist erneut die Kreisstadt Hofheim, die nur den viertletzten Platz der 39 Kommunen der Kategorie 20.000 bis 50.000 Einwohner erreichte. Einhellig kritisiert wird die unzureichende Verbindung zwischen Hofheim-Süd/Marxheim und der Kernstadt sowie die Verbindung zwischen Hofheim und Lorsbach. Viele Teilnehmende an der Umfrage würden das Fahrrad gerne öfter nutzen, fühlen sich aufgrund der fehlenden Angebote für Radler:innen jedoch verunsichert.

Interessant waren auch Antworten auf die offenen Fragen des Fahrradklima-Tests. In Hofheim wurde die aktuelle Lage für radelnde Mitbürger:innen am Busbahnhof als "Katastrophe" bezeichnet. Auch am Lorsbacher Bahnhof wird die Situation als untragbar angesehen, der Bahnsteig ist mit Pedelecs nicht erreichbar. In Eppstein wurde die Verbindung von Eppstein durch das Daisbachtal nach Bremthal und Niederjosbach gefordert, die Umsetzungsdauer wird als viel zu lang angesehen. In Kriftel wurde über unzureichende Oberflächen geklagt (Hattersheimer Weg und beim Umspannwerk), ebenso die Querung von der Gutenbergstraße zum Hochfeld. Auf großes Unverständnis stieß der anfänglich reservierte Umgang der Gemeinde Kriftel mit dem diskutierten Radschnellweg Frankfurt – Wiesbaden.

In allen drei Kommunen klagten Radler:innen über Autofahrer, die ihnen zu wenig Platz lassen und sie bedrängen. In Hofheim und Eppstein gibt es Ampeln, deren Anforderungsmechanismen nicht ausreichend auf Radler ansprechen.Dies führte zu negativen Bewertungen in diesen Bereich.

Holger Küst