Skip to content

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Artikel dieser Ausgabe

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt

Artikel dieser Ausgabe

Ein Wunder geschah …

Wer kannte ihn nicht, den Feldweg zwischen Friedrichsdorf-Burgholzhausen und Karben-Petterweil, im Zuge des Regionalpark-Rundkurses, Schrecken aller Radler:innen und der Traktoren der umliegenden Landwirte. Zwei tief ausgefahrene Spuren und reichlich Geröll sorgten für einen Höllenritt hinab in Richtung Nidda.

Vor einigen Jahren erbarmte sich der Wetteraukreis endlich und versah seinen Teil mit einer Asphaltdecke – aber eben nur seinen Teil, der etwa zwei Kilometer lang ist. Ungefähr dreihundert Meter ab der Kreisgrenze zum Hochtaunuskreis blieben wie sie waren: uneben, steinig, matschig oder staubig je nach Wetterlage.

Seit kurzem ist es damit vorbei. Staunend stehen auf dem Foto die Teilnehmer:innen einer ADFC-Radtour am Beginn des nagelneuen Flüster-Asphalts. Die fehlenden Meter sind vorbildlich ausgebaut.

Unser Dank gilt denen, die das gebaut und bezahlt haben: die Stadt Friedrichdorf; der Hochtaunuskreis; der Wetteraukreis aus Mitleid oder Solidarität; die Fraport-AG? Oder gar der Inhaber des nahegelegenen Reinhardshofes zum Wohle seiner Traktoren?

Wie dem auch sei: Wir Radler:innen danken sicherheitshalber allen!

Günther Gräning

Bild zum Artikel Radelnde bestaunen den nagelneuen Flüsterasphalt zwischen Burgholzhausen und Petterweil
Günther Gräning