Skip to content

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Artikel dieser Ausgabe

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt

Artikel dieser Ausgabe

Bild zum Artikel

Bild zum Artikel

links: Sonne: Startpunkt im Freizeitpark Kriftel
rechts: Weg am Schwarzbach
Dagmar Berges

Radtour in den Weltraum

Autofrei und familienfreundlich führt der Planetenweg am Schwarzbach entlang

Kinder möchten auf Ausflügen gern etwas erleben, einfach so Rad fahren und die sportliche Betätigung oder die Landschaft genießen, finden die meisten ziemlich langweilig. Wie wäre es da mit einem Familienausflug in den Weltraum?

Auf dem Planetenweg vom Freizeitpark in Kriftel bis zum Main in Okriftel kann unser Planetensystem auf plastische Weise entdeckt werden. Die autofreie Wegführung entlang des Schwarzbaches ist sehr familienfreundlich. Mit einer Hin- und Rückfahrt per S-Bahn ist der Weg aus Frankfurt einfach zu erreichen.

Die Route bietet für Kinder aller Altersstufen etwas Interessantes. Kleineren reicht es, die Größenunterschiede der Planeten anhand der ertastbaren Relieftafeln zu erkunden. Im Vergleich zur großen Sonnenkugel am Beginn des Weges sind die Planeten so klein wie Murmeln oder Tennisbälle. Die unterschiedlichen Entfernungen zwischen den Planeten werden durch die Abstände der Info-Tafeln erlebbar gemacht. Die Tafeln zu den sonnennahen Planeten sind im Park jeweils in Sichtweite zueinander, die anderen müssen mit dem Rad erfahren werden. Größere Kinder (und auch Erwachsene) finden auf den Info-Tafeln spannende Details. So können sie herausfinden, welcher Planet die meisten Monde hat oder hauptsächlich aus Gas besteht. Oder sich vorstellen, wie es ist, wenn ein Tag (einmal um sich selbst drehen) länger dauert als ein Jahr (einmal um die Sonne kreisen). Und mit der Eselsbrücke "Mein Vater erklärt mir jeden Samstag unseren Nachthimmel" bleibt die Reihenfolge der Planeten leicht im Gedächtnis.

Der Planetenweg ist auch auf Komoot zu finden: www.komoot.de/tour/392795288
Kartengrundlage: openstreetmap.org

Entlang des Weges bieten verschiedene Parks und Spielplätze Rastmöglichkeiten, eine Eisdiele oder ein Freibad locken zur Abkühlung. Das Wehr am Schwarzbach ist ein guter Platz für ein Picknick und am Ende des Planetenweges gibt es am Mainufer ein Gartenlokal.

Der Planetenweg ist insgesamt sechs Kilometer lang und auch für kleinere Kinder gut zu meistern. Außerdem muss noch der Weg von der S-Bahn-Haltestelle in Kriftel zum Startpunkt berücksichtigt werden (etwa ein Kilometer). Abhängig vom Leistungsvermögen und der Radel-Lust der Kinder kann der Rückweg unterschiedlich gestaltet werden.

Alternativen für den Rückweg:

  1. Den Planetenweg nur bis zum S-Bahnhof Hattersheim zurückfahren – so ist eine Gesamtstrecke von zehn Kilometern zu radeln.
  2. Mainaufwärts bis Sindlingen fahren und dort in die S-Bahn steigen – Gesamtfahrtstrecke 13 Kilometer.
  3. Den Planetenweg zurückfahren und kurz nach dem Wehr dem Abzweig der Regionalroute in Richtung Rosarium folgen. Diese Route führt weiter zum Regionalportal Weilbach und der Flörsheimer Warte. Von der Warte geht es bergab zur S-Bahn-Station-Flörsheim – Gesamtfahrtstrecke 20 Kilometer.

Iris Nattermann