Skip to content

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt am Main

Artikel dieser Ausgabe

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Frankfurt

Artikel dieser Ausgabe

Bild zum Artikel

Bild zum Artikel

So sieht es jetzt aus (linkes Bild, derzeitige Straße), so ähnlich soll es in Zukunft aussehen (rechtes Bild, straßenbegleitender Radweg Harheim)
Fotos: Stadt Frankfurt

Aufatmen in Nieder-Erlenbach und Nieder-Eschbach:

Endlich Baurecht für neuen Geh- und Radweg!

Erfreuliche Post vom Regierungspräsidium Darmstadt (RP): Der Planfeststellungsbeschluss für den Bau des Geh- und Radweges zwischen den Stadtteilen Nieder-Erlenbach und Nieder-Eschbach ist eingetroffen. Damit besteht Baurecht und Planungssicherheit für die Stadt Frankfurt am Main.

Das sind hervorragende Nachrichten…", freut sich Verkehrsdezernent Klaus Oesterling. Nach nunmehr 40 (in Worten: vierzig!) Jahren Diskussion darüber, unter einem halben Dutzend jeweils zuständiger Planungs- und Verkehrsdezernenten, ist die Beschluss-, Haushalts- und Rechtslage jetzt soweit klar, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit im Oktober 2021 die Bauarbeiten beginnen werden. Früher geht es nicht, Belange des Naturschutzes verhindern dies.

Die Straße (und einzige Verbindung) zwischen Nieder-Eschbach und Nieder-Erlenbach ist eine zum Teil kurvenreiche Landstraße, auf der Tempo 70 gilt - für Radverkehr völlig ungeeignet, in der Hauptkurve lebensgefährlich. Der nun vorgesehene, rund 1,8 Kilometer lange Fuß- und Radweg wird parallel zur Landstraße gebaut. Er hat eine komfortable Breite von drei Metern. Zudem wird zwischen Fahrbahn und Geh- und Radweg eine Entwässerungsmulde mit einer Breite von 1,50 Meter angelegt. Als zusätzliche vorgezogene naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahme wurde jetzt schon ein Blühstreifen angelegt. Auf der südlichen Seite des Geh- und Radweges ist zur Angleichung an den Bestand ein drei Meter breiter Grünstreifen vorgesehen. In diesem werden insgesamt 104 neue Bäume in regelmäßigem Abstand gepflanzt. Die Erfordernisse der Landwirtschaft haben die städtischen Planer:innen berücksichtigt. So wird die Baumreihe an zwei Stellen auf einer Länge von jeweils 60 Metern unterbrochen, so dass zur Erntezeit Rüben umgeladen werden können.

Die Nieder-Erlenbacher und die Nieder-Eschbacher warten schon sehr gespannt darauf, den neuen Geh- und Radweg endlich nutzen zu können. Die Ortsbeiräte fordern diese Verbindung schon seit Jahrzehnten. 2004 beschloss dann die Stadtverordnetenversammlung die Vorplanungsvorlage für die gesamte Strecke von Nieder-Eschbach bis Nieder-Erlenbach. Es folgten eine Vielzahl von Querelen aller Art, die wir hier nicht näher kommentieren wollen. Am 1. Oktober 2020 endlich gab es grünes Licht für die Bau- und Finanzierungsvorlage. Der Gesamtinvestitionsbedarf liegt bei rund 2,8 Millionen Euro, davon Förderung vom Land Hessen in Höhe von voraussichtlich 1,5 Millionen Euro. Die Ausschreibung kann jetzt in die Wege geleitet werden. Mit geplantem Baubeginn im Oktober 2021 und vorgesehener Bauzeit von 18 Monaten würden dann im Frühjahr 2023 die ersten Fahrräder dort rollen.

Bertram Giebeler